herauswinken

Grammatik Verb
Worttrennung he-raus-win-ken · her-aus-win-ken
Wortzerlegung heraus-winken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
durch Winken auffordern, veranlassen herauszukommen
b)
durch Zeichen gebendes Winken beim Herausfahren dirigieren

Typische Verbindungen zu ›herauswinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herauswinken‹.

Verwendungsbeispiele für ›herauswinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Volk jubelt beiden zu, sie winken aus der dunklen Limousine heraus.
Die Zeit, 29.04.2011 (online)
An diesen Stellen werden dann jene Autofahrer herausgewinkt, die zu schnell gefahren sind.
Der Tagesspiegel, 15.08.2004
Die Polizei winkt hier Autos zur Kontrolle heraus und kassiert an Ort und Stelle Bußgeld.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2002
Oben auf der Brücke wartet die Polizei, winkt den Verkehrssünder heraus und kassiert.
Die Welt, 27.12.2003
Mit einer Polizeikelle wurde der Mann an der Oberlandstraße (Tempelhof) herausgewunken.
Bild, 21.12.1999
Zitationshilfe
„herauswinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herauswinken>, abgerufen am 20.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herauswinden
herauswickeln
herauswerfen
herauswaschen
herauswallen
herauswirtschaften
herauswischen
herauswollen
herauswühlen
herauswürgen