Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herbeiflehen

Grammatik Verb
Worttrennung her-bei-fle-hen
Wortzerlegung herbei- flehen

Verwendungsbeispiele für ›herbeiflehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann schlägt er in seiner hilflosen Wut gegen Wände und Möbel und fleht unter Tränen seinen Tod herbei. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.1996]
Man hatte stark den Eindruck, dass Sie das Ende herbeigefleht haben. [Der Tagesspiegel, 07.08.2003]
Jahrzehntelang haben wir Deutschen den bewaffneten Schutz der Amerikaner vor den Sowjets immer wieder, zitternd meist, herbeigefleht, Atomwaffen eingeschlossen. [Die Zeit, 24.05.1991, Nr. 22]
Er lacht und weint, rennt unablässig die fünf Meter seiner Zelle auf und ab, fleht den Geist des toten Autors herbei. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.1995]
Nein, da gab es nichts, da gab es schon aus bloßem Überlebenstrieb keinen Moment, in dem ich nicht die Niederlage der Nazis herbeigefleht hätte! [Die Zeit, 05.03.1993, Nr. 10]
Zitationshilfe
„herbeiflehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herbeiflehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herbeieilen
herbeidrängen
herbeibringen
herbeibeordern
herbei-
herbeifliegen
herbeiführen
herbeihasten
herbeihexen
herbeiholen