herbeispringen

GrammatikVerb
Worttrennungher-bei-sprin-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungherbei-springen

Thesaurus

Synonymgruppe
angerannt kommen · angesprungen kommen · herbeigelaufen kommen · herbeigesprungen kommen · ↗herbeilaufen · herbeispringen · hergelaufen kommen · hergesprungen kommen  ●  angelaufen kommen  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

springen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herbeispringen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da springt ein echter Schauspieler herbei und schnaubt, so harmlos dürfe man die Macht nicht spielen.
Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25
Und aus schwarzen Ecken oder aus hellen Türen kamen noch immer neue Damen herbeigesprungen.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26266
Aber auch die beschauliche Ruhe ist hier vergänglich, schon kommt Roswitha wieder herbeigesprungen.
Ernst, Otto: Appelschnut, Rostock: Hirnstoff 1989 [1907], S. 146
Wenn Besuch kommt, springt das Fellbündel neugierig herbei und streckt die winzigen Hände aus.
Die Welt, 03.06.2005
Zwei Gimpel sprangen herbei und halfen mir, meinen Fuß aus dem klebrigen Schlick zu ziehen.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 285
Zitationshilfe
„herbeispringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herbeispringen>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herbeisehnen
herbeischlurren
herbeischlürfen
herbeischleppen
herbeischaffen
herbeistolpern
herbeistolzieren
herbeiströmen
herbeiwatscheln
herbeiwinken