Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herbeiströmen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung her-bei-strö-men
Wortzerlegung herbei- strömen
eWDG

Bedeutung

an den Ort des Sprechers, des Geschehens strömen
Beispiele:
zu dem Aufmarsch, Begräbnis strömten die Menschen von allen Seiten herbei
umgangssprachlichzu dem Aufmarsch, Begräbnis strömten die Menschen in hellen Scharen herbei
alles, eine riesige Menge, ganz Paris war herbeigeströmt

Thesaurus

Synonymgruppe
herbeiströmen · in (hellen) Scharen kommen · in Massen kommen · in hellen Haufen kommen

Verwendungsbeispiele für ›herbeiströmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus Ost und West strömten die Mittel der Vernichtung herbei. [Der Spiegel, 14.10.1985]
Man strömt herbei, um die Wirklichkeit auf dem Theater zu sehen, und lacht und weint und kann nicht genug davon kriegen. [Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09]
Doch nicht nur für diese zwei dunklen Minuten waren die Menschen herbeigeströmt. [o. A.: Dunkel war's. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Bis tief in die Nacht strömten sie mit Instrumentenkoffern herbei. [Die Zeit, 09.08.2012, Nr. 32]
Wenn an einem Tisch zweimal hintereinander dieselbe Zahl fällt oder fünfmal hintereinander Schwarz, strömen die Spieler aus allen Winkeln des Casinos herbei. [Die Zeit, 19.01.2005, Nr. 03]
Zitationshilfe
„herbeiströmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herbeistr%C3%B6men>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herbeistolzieren
herbeistolpern
herbeispringen
herbeisehnen
herbeischlürfen
herbeiwatscheln
herbeiwinken
herbeiwünschen
herbeizaubern
herbeiziehen