Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herbestellen

Grammatik Verb · bestellt her, bestellte her, hat herbestellt
Worttrennung her-be-stel-len
Wortzerlegung her- bestellen
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

jmd. bestellt (sich) jmdn., etw. heran den Ort des Sprechenden, zu sich bestellen (2)
Beispiele:
[…]Kräne und Bagger wurden herbestellt, um den Schutt zu beseitigen und die Eingeschlossenen zu befreien[…]. [Der Standard, 04.01.2014]
Ah, Dr. Cooper, setzen Sie sich. Danke sehr. Ich hab Sie heute herbestellt, weil Ihre Assistentin Alex Jensen Beschwerde gegen Sie eingereicht hat. [»The Big Bang Theory« The Egg Salad Equivalency, 2013 (Filmuntertitel)]
Tut mir leid, dass ich euch umsonst herbestellt habe, ich musste kurzfristig den Probenplan ändern. [Vogel, Maja von und Wich, Henriette: Total verknallt! In: Die drei !!! Stuttgart, 2009]
Man stehe hier nicht zum Vergnügen[…], sondern sei herbestellt worden vom deutschen Außenminister. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.2008]
Crampon […] stand auf, ging zu Carlo hinüber und verlangte nach dem Telefon. Offenbar bestellte er sich einen Wagen her. [Berliner Zeitung, 19.02.1971]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) herbei kommandieren · (jemanden) herbestellen · (jemanden) laden · (jemanden) zu sich bestellen · (jemanden) zu sich kommen lassen · (jemanden) zu sich rufen · einbestellen · herbeibeordern · herbeizitieren · herzitieren · vorladen · zu sich beordern · zum Rapport bestellen  ●  (jemanden zu sich) zitieren  geh. · (jemanden) zu sich bescheiden  geh., veraltet · antanzen lassen  ugs. · antraben lassen  ugs.
Zitationshilfe
„herbestellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herbestellen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herbergen
herbequemen
herbeordern
herbemühen
herbekommen
herbeten
herbfruchtig
herbikol
herbitten
herbivor