Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hereinbitten

Grammatik Verb
Worttrennung he-rein-bit-ten · her-ein-bit-ten
Wortzerlegung herein- bitten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bitten hereinzukommen

Thesaurus

Synonymgruppe
bitten, einzutreten · eintreten lassen · hereinbitten · hereinlassen  ●  reinlassen  ugs. · rinlasse (reilosse)  ugs., rheinisch

Verwendungsbeispiele für ›hereinbitten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach langem Läuten öffnet ein weißhaariger Gentleman hoch in den Siebzigern und bittet uns herein. [Die Zeit, 31.10.1997, Nr. 45]
Der starrt ihn überrascht und verwirrt an, bittet ihn aber herein, bietet ihm einen Kaffee an. [Süddeutsche Zeitung, 07.08.2004]
Die neuen Besitzer, die mich hereinbaten, wunderten sich über mein Schweigen. [Die Zeit, 04.10.2004, Nr. 40]
Doch kommt es schon mal vor, dass man ihn hereinbittet, ihn sogar mit Kaffee und Kuchen bewirtet. [Der Tagesspiegel, 28.01.2000]
Wer allerdings darauf wartet, hereingebeten zu werden, eingeladen oder angelockt, wird sich einen Schnupfen holen. [Die Zeit, 06.11.2003, Nr. 46]
Zitationshilfe
„hereinbitten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hereinbitten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hereinbequemen
hereinbemühen
hereinbekommen
herein-
herein in die gute Stube
hereinblicken
hereinbrechen
hereinbringen
hereindringen
hereindrängen