Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hereinkriechen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rein-krie-chen · her-ein-krie-chen
Wortzerlegung herein- kriechen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich von dort draußen hierher nach drinnen kriechen

Verwendungsbeispiele für ›hereinkriechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als ich hinblickte, krochen langsam zwei Wesen herein, die wie große, dicke, häßliche Eidechsen aussahen und krächzende, stöhnende Laute von sich gaben. [Die Zeit, 18.07.1986, Nr. 30]
In diesem Augenblick kroch durch die halbgeöffnete Türe eine große, häßliche Spinne herein. [Sapper, Agnes: Werden und Wachsen, Hannover: Gundert 1967 [1910], S. 263]
Die Käseglocke hebt sich, und das wirkliche Leben kriecht von draußen herein mit den Bildern aus dem Fernsehen und der Angst der Menschen. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.2001]
Eigentümlich maskierte Sängerdarsteller kriechen durch die Fenster herein, räkeln sich auf Sandhaufen und singen traumhaft schöne Arien. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.1997]
Nein, Angst kriecht auch herein, wenn das Wort fast oder ganz vermieden wird. [Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41]
Zitationshilfe
„hereinkriechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hereinkriechen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hereinkommen
hereinklettern
hereinhängen
hereinhuschen
hereinhumpeln
hereinkriegen
hereinkucken
hereinkönnen
hereinlassen
hereinlaufen