Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hereintreten

Grammatik Verb
Worttrennung he-rein-tre-ten · her-ein-tre-ten
Wortzerlegung herein- treten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten eintreten

Verwendungsbeispiele für ›hereintreten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er tritt wie aus einem sanften Liede zu uns herein. [Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 374]
Am Abend, nicht seiner Sinne Herr, trat er endlich zu ihr herein. [Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 184]
Der fremde Priester, welcher bisher im Nebenzimmer geblieben war, trat nun herein. [Le Fort, Gertrud von: Das Schweißtuch der Veronika, Frankfurt a. M.: Fischer 1959 [1928], S. 194]
Und so trat in mein junges Dasein die für mich höchst originelle Gestalt des Wucherers herein. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18503]
Ein Mann trat herein, zog eine Pistole und lud diese durch. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.1996]
Zitationshilfe
„hereintreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hereintreten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hereintrampeln
hereintragen
hereintorkeln
hereintanzen
hereinstürzen
hereintrippeln
hereintänzeln
hereinwanken
hereinwatscheln
hereinwehen