herführen

GrammatikVerb
Worttrennungher-füh-ren
Wortzerlegungher-führen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
an den Ort des Sprechenden führen
2.
in Richtung auf den Sprechenden verlaufen

Typische Verbindungen zu ›herführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herführen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herführen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir waren nicht hergeführt worden, um das alles zu betrachten, wenigstens nicht in erster Linie hierzu.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 94
Bevor das große Schweigen beginnt, erzählen alle reihum, was sie hergeführt hat.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 15
Auf der Straße, die vom Ort herführend an dem Hause vorbeilief, war der Lehrer Gärtner herangekommen und grüßte jetzt über den Zaun.
Nabl, Franz: Der Tag der Erkenntnis. In: ders., Der Tag der Erkenntnis, Graz u. a.: Stiasny 1961 [1919], S. 31
Hinter dem heimlichen Traum vom Bühnenstar, der manchen hergeführt hat, steht harte Arbeit.
Die Welt, 11.06.2005
Wenn Elias nicht unverzüglich mit der Tortur Beschluß mache, wolle er die Schwester holen, sie herführen und diesem schauerlichen Anblick aussetzen.
Schneider, Robert: Schlafes Bruder, Leipzig: Reclam 1992, S. 186
Zitationshilfe
„herführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herf%C3%BChren>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herflug
herfliegen
herfinden
herfallen
Herfahrt
herfür
herfürtreten
Hergabe
Hergang
hergeben