Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herfahren

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung her-fah-ren
Wortzerlegung her- fahren
Wortbildung  mit ›herfahren‹ als Grundform: Herfahrt

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. in Richtung auf den Ort des Sprechers fahren
  2. 2. ⟨hinter jmdm., etw. herfahren⟩ hinter jmdm., etw. fahren
eWDG

Bedeutungen

1.
in Richtung auf den Ort des Sprechers fahren
Beispiel:
er will morgen herfahren
2.
hinter jmdm., etw. herfahrenhinter jmdm., etw. fahren
Beispiel:
er wollte mit dem Motorrad hinter dem Wagen, neben dem Auto herfahren

Typische Verbindungen zu ›herfahren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›herfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein schönes Dorf, den Namen mal merken, hier müsse man im Frieden mal herfahren. [Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 437]
Wir haben ein aerodynamisch sehr sensibles Auto, und da kann man nicht direkt hinter einem Wagen herfahren. [Die Welt, 30.08.1999]
Er fuhr auf mehrspurigen Straßen leicht versetzt hinter Autos her. [Bild, 03.07.2002]
In dieses Auto fuhr ein Lkw und schob es vor sich her. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.1996]
Sie müssen wohl angekommen sein, mein Mann muß hergefahren sein. [Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 210]
Zitationshilfe
„herfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herfahren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hereinziehen
hereinzerren
hereinwollen
hereinwinken
hereinwerfen
herfallen
herfinden
herfliegen
herführen
herfür