Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

hergelaufen

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung her-ge-lau-fen
Grundformherlaufen
Wortbildung  mit ›hergelaufen‹ als Grundform: Hergelaufene
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend irgendwoher kommend und nichts geltend
Beispiele:
ein hergelaufener Bursche, Kerl
eine hergelaufene Familie

Typische Verbindungen zu ›hergelaufen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hergelaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hergelaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ja, unsere Kirche und ihre Tradition stehen uns allemal näher, als ein hergelaufener Jude aus Frankreich. [konkret, 1991]
Es geht eben um die Verteidigung des Kapitalismus, nicht um die Verteidigung jedes hergelaufenen Kapitalisten. [Die Welt, 09.08.2003]
Ich habe ja mal in einem Interview etwas von Missgunst und Neid gesagt, und das ist mir dann fünf Jahre hinter hergelaufen. [Süddeutsche Zeitung, 02.07.2003]
Wie ein Tiger ist er zwischen Notenkasten und Gitter hin und hergelaufen. [Süddeutsche Zeitung, 01.04.1999]
Da war mir klar, dass ich als hergelaufener Deutscher ganz besonders große Schwierigkeiten haben würde, meine eigenen Dinge durchzusetzen. [Der Tagesspiegel, 23.03.2002]
Zitationshilfe
„hergelaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hergelaufen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hergelangen
hergehören
hergehen
hergebrachtermaßen
hergebracht
herglotzen
hergondeln
herhaben
herhalten
herhexen