herlangen

GrammatikVerb · langt her, langte her, hat hergelangt
Worttrennungher-lan-gen
Wortzerlegungher-langen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] herreichen
  2. 2. [landschaftlich] herreichen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich herreichen
Beispiel:
Und enthalten nicht selbst die harmloseren und altmodischen unter diesen Wirbelinstrumenten [Karussells auf dem Jahrmarkt] als Hauptingredienz der Lust die Angst, den Schauer, wie eine Hand, die aus dem Dunkel herlangt? [Die Zeit, 29.09.1949, Nr. 39]
2.
landschaftlich herreichen
Beispiel:
Und diese [gefüllten Teigtaschen] mußten gleich am Abend zu einem Essen herlangen: Toll und unbedingt nachahmenswert! [Heute gibts, 02.08.2014, aufgerufen am 29.04.2016]
Zitationshilfe
„herlangen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herlangen>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herkunftszeichen
Herkunftsstaat
Herkunftssprache
Herkunftsregion
Herkunftsort
herlassen
herlaufen
herlegen
herleiern
herleihen