herlaufen

GrammatikVerb
Worttrennungher-lau-fen
Wortzerlegungher-laufen
Wortbildung mit ›herlaufen‹ als Grundform: ↗hergelaufen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
in Richtung auf den Sprechenden, zum Sprechenden laufen
2.
mit jmdm. laufen; jmdn. begleiten und dabei hinter, vor oder neben ihm laufen

Typische Verbindungen zu ›herlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hund, den ich streicheln will, läuft seit der Ecke, an der das Cafe ist, neben mir her.
Erpenbeck, Jenny: Wörterbuch, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2004, S. 57
Da ist er plötzlich abgehauen, und der Hund lief hinter ihm her.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2003
Wollten sie die Völker dazu bringen, jedem hergelaufenen Führer zu folgen?
Die Zeit, 04.03.1991, Nr. 09
Der Hund, ein stämmiger Boxer, lief hinter dem Wagen her.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 84
Ich laufe schon einen geschlagenen Tag beständig hinter ihm her.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 200
Zitationshilfe
„herlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herlaufen>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herlassen
herlangen
Herkunftszeichen
Herkunftsstaat
Herkunftssprache
herlegen
herleiern
herleihen
herleiten
Herleitung