Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herlegen

Grammatik Verb
Worttrennung her-le-gen
Wortzerlegung her- legen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich in die Nähe des Sprechenden, zum Sprechenden legen

Verwendungsbeispiele für ›herlegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich gehe auf die Reise, alles wird noch einmal durchsucht, geordnet, hin‑ und hergelegt. [Tucholsky, Kurt: Schnipsel. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 3776]
Zitationshilfe
„herlegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herlegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herlaufen
herlassen
herlangen
herkömmlicherweise
herkömmlich
herleiern
herleihen
herleiten
herlocken
herlotsen