Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herlocken

Grammatik Verb
Worttrennung her-lo-cken
Wortzerlegung her- locken2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an den Ort des Sprechenden locken

Verwendungsbeispiele für ›herlocken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus allen Teilen des Landes wurden Arbeiter angeworben, hergelockt, deportiert. [Die Zeit, 18.02.1991, Nr. 07]
Die Gegend musste eine Stadt herlocken; auch haben sich die geistlichen Herren wohl bedacht. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.2004]
Es wurde auch keines der Mädchen mit falschen Versprechungen hergelockt. [Süddeutsche Zeitung, 11.03.2002]
Die Stadt lockt sie her mit Hotels und Bädern und mit Arbeitsplätzen. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.2000]
Um einen Arzt herzulocken, bieten manche Orte inzwischen kostenlose Praxen, sogar Wohnhäuser an. [Bild, 08.02.2005]
Zitationshilfe
„herlocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herlocken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herleiten
herleihen
herleiern
herlegen
herlaufen
herlotsen
hermachen
hermaphroditisch
hermeneutisch
hermetisch