hermachen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung her-ma-chen
Wortzerlegung  her- machen

Bedeutungsübersicht+

  1. [salopp] ...
    1. 1. ⟨etw., jmd. macht etwas her⟩ etw., jmd. wirkt äußerlich sehr vorteilhaft, sieht ansprechend aus
    2. 2. ⟨von etw., jmdm. viel hermachen⟩ von etw., jmdm. viel Aufhebens machen
    3. 3. ⟨sich über etw., jmdn. hermachen⟩
eWDG

Bedeutung

salopp
1.
etw., jmd. macht etwas heretw., jmd. wirkt äußerlich sehr vorteilhaft, sieht ansprechend aus
Beispiele:
der Strauß, das Geschenk macht etwas her
euer Garten macht schon was her!
in diesem Kleid macht sie gar nichts her
2.
von etw., jmdm. viel hermachenvon etw., jmdm. viel Aufhebens machen
Beispiele:
von diesem Buch wird sehr viel hergemacht
wir arbeiten auch daran, machen nur nicht so viel her davon
ich möchte nicht, dass von meiner Krankheit viel hergemacht wird
[er] rügte, daß man von dieser Person so wenig hermache [ G. Hauptm.2,212]
3.
sich über etw., jmdn. hermachen
Beispiele:
sich über die Arbeit hermachen (= die Arbeit in Angriff nehmen)
sich über das schmutzige Geschirr, die Wohnung hermachen (= abzuwaschen, die Wohnung zu reinigen beginnen)
sich über die Wurst, Torte, das Abendbrot hermachen (= mit Appetit zu essen beginnen)
die Einbrecher machten sich über den Nachtwächter her (= überfielen ihn)
Er begab sich zu dem Ziergärtlein ... und machte sich über die Blumen her (= pflückte einen Strauß) [ KusenbergNicht zu glauben21]
die Toten ... über die man sich hermachte, um ihnen Stahlhelme, Waffen und Munition abzunehmen [ HermlinGemeinsamkeit106]

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Statussymbol (sein) · (eine) (beeindruckende) Persönlichkeit sein · (eine) Ausnahmeerscheinung (sein) · (etwas) hermachen · (jemand) von Format · (jemandem) Ehrfurcht einflößen · (jemandem) Eindruck machen · (jemandem) imponieren · (jemanden) mit Ehrfurcht erfüllen · (sich) zur Geltung bringen · Wirkung haben · beeindrucken · beeindruckend sein · bestechen · etwas darstellen (Person) · etwas vorstellen (Person) · imponierend (sein)  ●  (eine) imponierende Erscheinung  floskelhaft, variabel · Eindruck schinden  abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) hermachen (über) · anfallen · angreifen · attackieren · herfallen (über) · überfallen  ●  angehen  ugs.
Unterbegriffe
  • (sich) gegenseitig angreifen · (sich) gegenseitig attackieren · aufeinander losgehen · übereinander herfallen
Assoziationen
  • (jemandem) etwas wollen · ein kritisches Auge haben (auf)  ●  (es auf jemanden) abgesehen haben  ugs., negativ · (jemandem) eins reinwürgen wollen  ugs., salopp · (jemandem) was wollen  ugs., negativ · (jemanden) auf dem Kieker haben  ugs., negativ
  • (es) abgesehen haben auf · (etwas) provozieren · (etwas) wollen · aus sein auf · suchen (Streit / die Konfrontation)  ●  (Streit) vom Zaun brechen  fig., variabel · es anlegen auf (es angelegt haben auf)  Hauptform · (etwas) nicht anders wollen  ugs.
  • (jemandem) abnehmen (unter Gewaltanwendung) · (jemandem) aus der Hand reißen · (jemandem) entreißen · (jemandem) wegnehmen (unter Gewaltanwendung)  ●  (etwas) abziehen  jugendsprachlich · (jemanden) abziehen  jugendsprachlich · (jemanden) berauben  Hauptform · rauben  juristisch · usurpieren  geh.
  • ausrauben · berauben · bestehlen · überfallen  ●  abziehen  ugs. · beklauen  ugs.
  • (sich jemandem) in feindlicher Absicht nähern  ●  (etwas) von jemandem wollen  ugs.
  • (Kampf) mit harten Bandagen  fig., variabel · (sich) einen harten Schlagabtausch liefern  variabel · (sich) nichts schenken  fig. · Hauen und Stechen  fig. · es geht hart auf hart  Redensart
  • (es) fliegen die Fetzen · (es) geht heftig zur Sache · (sich) nichts schenken
  • gib's ihm! · gib's ihnen! · mach ihn fertig! · mach sie fertig! · macht sie fertig! · zeig's ihm! · zeig's ihnen! · zeigen Sie's denen! · zeigen Sie's ihm!  ●  mach sie alle!  ugs. · macht sie alle!  ugs.

Typische Verbindungen zu ›hermachen‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hermachen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hermachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er fand, es würde zuviel von ihr hergemacht, besonders in Romanen.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 121
Seine Forschungen muss er eben erkämpfen, und dann will er auch optisch etwas hermachen.
Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45
Er nahm die Säge, die er im Baumarkt besorgt hatte, und machte sich über das Bettgestell her.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 181
Gleich nach der Schule gab es zu Hause Mittagessen, und dann machte ich mich über meine Hausaufgaben her.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 16
Sandra macht sich über den Salat her und trinkt ihr Glas leer.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 170
Zitationshilfe
„hermachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hermachen>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herlotsen
herlocken
Herling
Herleitung
herleiten
Hermandad
Hermäon
Hermaphrodismus
Hermaphrodit
hermaphroditisch