Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herostratisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung he-ro-stra-tisch · he-ros-tra-tisch · he-rost-ra-tisch
Wortzerlegung Herostrat -isch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus Ruhmsucht Verbrechen begehend

Typische Verbindungen zu ›herostratisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herostratisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›herostratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist aber Zeit, endlich gegenüber diesem herostratischen Treiben so scharf wie nur denkbar die trennende Linie zu ziehen. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1904]
Nicht mehr nur Sportler, Unternehmer und Abenteurer überbieten sich und einander, sondern auch Schläger und Killer versuchen sich mit herostratischen Leistungen zu übertrumpfen. [Süddeutsche Zeitung, 08.09.1995]
In einigen Fällen mag herostratische Großmannssucht, der Wunsch, auch in die Wochenschau und in die Zeitung zu kommen, eine Rolle gespielt haben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1960]]
Das stolze, auch herostratische Seoul mit seinen Weltkonzernen in ihren hochfliegenden Glaspalästen ist zwar noch immer die Geisel der nordkoreanischen Artillerie. [Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03]
Das herostratische Delirium wurde also erst in der Erzählung geboren und bietet nun als casus sui generis ein Erzähltmodell des Vandalismus. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1997]
Zitationshilfe
„herostratisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herostratisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heroisieren
heroisch
heroben
herniedersteigen
herniedersinken
herpetiform
herpetisch
herplappern
herquellen
herreichen