herrenhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungher-ren-haft
WortzerlegungHerr-haft
eWDG, 1969

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Herr (1 u. 3)

Typische Verbindungen zu ›herrenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herrenhaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›herrenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dieser wunderbare Mann, in seiner herrenhaft festen Güte, gab ihr Mut und Halt.
Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 924
Er war so herrenhaft und so kurz in der Sprache.
Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 18
Der neue Ratsvorsitzende hat nicht diese herrenhafte Haltung des Kirchenfürsten.
Die Zeit, 27.02.1961, Nr. 09
Er hatte herrenhafte Hobbys, darunter das Pokerspiel, weilte gern am französischen Mittelmeer und war ein treu sorgender Familienvater.
Die Welt, 16.11.2005
Seine Wort-Attitüden mögen dem vielleicht unbewußten Bemühen entspringen, gegenüber der Vulgarität, der er als Journalist von Berufs wegen nicht ausweichen kann, herrenhafte Distanz zu halten.
Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30
Zitationshilfe
„herrenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herrenhaft>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrengunst
Herrengnade
Herrengesellschaft
Herrengedeck
Herrenfrisör
Herrenhandschuh
Herrenhandtasche
Herrenhaus
Herrenhemd
Herrenhof