Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herrenhaft

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung her-ren-haft
Wortzerlegung Herr -haft
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Herr (1, 3)

Verwendungsbeispiele für ›herrenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dieser wunderbare Mann, in seiner herrenhaft festen Güte, gab ihr Mut und Halt. [Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 924]
Er war so herrenhaft und so kurz in der Sprache. [Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 18]
Der neue Ratsvorsitzende hat nicht diese herrenhafte Haltung des Kirchenfürsten. [Die Zeit, 27.02.1961, Nr. 09]
Er hatte herrenhafte Hobbys, darunter das Pokerspiel, weilte gern am französischen Mittelmeer und war ein treu sorgender Familienvater. [Die Welt, 16.11.2005]
Seine Wort‑Attitüden mögen dem vielleicht unbewußten Bemühen entspringen, gegenüber der Vulgarität, der er als Journalist von Berufs wegen nicht ausweichen kann, herrenhafte Distanz zu halten. [Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30]
Zitationshilfe
„herrenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herrenhaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herreisen
herreichen
herquellen
herplappern
herpetisch
herrenlos
herrenmäßig
herrichten
herrisch
herrje