Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hersetzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung her-set-zen
Wortzerlegung her- setzen

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] ...
    1. 1. etw. hier an diesen Ort setzen, herstellen
    2. 2. ⟨sich hersetzen⟩ an diesem Ort Platz nehmen, sich setzen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
etw. hier an diesen Ort setzen, herstellen
Beispiele:
wir müssen für die Gäste noch Stühle hersetzen
setzt den Korb nur her, ich nehme ihn dann mit
2.
sich hersetzenan diesem Ort Platz nehmen, sich setzen
Beispiele:
setzt euch her
dürfen wir uns mit hersetzen?

Verwendungsbeispiele für ›hersetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich setze diese Worte her, weil beides sich ereignet hat. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 265]
Auch diese schöne Stelle will ich in der Originalsprache hersetzen. [Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 5373]
Ich setze die wesentlichen Elemente einer solchen Reform her, wie sie bereits angebahnt ist in Landerziehungsheimen. [Die Zeit, 27.06.1957, Nr. 26]
Sein stoppelhaariger Besitzer kann nur noch in riesigen Schritten hinter ihm hersetzen und verzweifelt die Hände nach ihm ausstrecken. [Die Welt, 07.12.2002]
Nur einige Sätze des Novalis möchte ich noch als abschreckendes Beispiel hersetzen. [Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26546]
Zitationshilfe
„hersetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hersetzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hersehen
herschreiben
herschleppen
herschleichen
herschieben
hersprechen
herstammeln
herstammen
herstellbar
herstellen