Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumdrehen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-rum-dre-hen · her-um-dre-hen
Wortzerlegung herum- drehen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. etw., jmdn., sich auf die andere Seite drehen
    1. [bildlich] ...
  2. 2. sich im Kreise drehen
  3. 3. [umgangssprachlich] ⟨an etw. herumdrehen⟩ anhaltend, oft erfolglos oder unnütz an etw. drehen
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn., sich auf die andere Seite drehen
Beispiele:
eine Münze, das Kissen herumdrehen
er schob den Riegel vor und drehte den Schlüssel herum
dreh mal deine Hand herum!
den Kopf herumdrehen (= wenden)
sie drehte sich auf dem Absatz herum und ging weg
sich (auf die andere Seite) herumdrehen und weiterschlafen
Er wollte das Kind an der Schulter herumdrehen [ ApitzNackt24]
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlichdas dreht einem ja das Herz im Leibe herum (= erweckt bei einem quälendes Mitgefühl)
jmdm. das Wort, die Worte im Munde herumdrehenden Sinn von jmds. Worten ins Gegenteil verkehren
Beispiele:
er würde sich im Grabe herumdrehen, wenn er das wüsste (= würde damit gar nicht einverstanden sein)
sonst wird mir hinterher das Wort im Mund herumgedreht, wie üblich [ BrechtPuntila5]
2.
sich im Kreise drehen
Beispiele:
sich beim Tanz (im Kreise) herumdrehen
[sie] drehte sich langsam um sich herum [ G. Hauptm.Quint1,54]
es schaudert mich, wenn ich denke, daß sich die Welt in einem Tag herumdreht [ BüchnerWoyzeck151]
3.
umgangssprachlich an etw. herumdrehenanhaltend, oft erfolglos oder unnütz an etw. drehen
Beispiele:
am Lichtschalter, Schlüssel herumdrehen
er drehte am Radio herum, um gute Musik zu finden

Typische Verbindungen zu ›herumdrehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumdrehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herumdrehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Situation dreht sich Franz herum und lacht mich freundlichst an! [Töpfer, Carl: Der neue Franz. In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934 [1934], S. 174]
Dazu sage ich nichts, Sie drehen mir die Worte eh im Munde herum. [Die Zeit, 24.12.2012, Nr. 52]
Die internationale Politik rotiert, sie dreht sich um sie herum. [Die Zeit, 27.06.2011, Nr. 26]
Mißtrauisch betrachtet er das Möbel, aus der Nähe, aus der Ferne, dreht es auch einmal vorsichtig herum. [Die Zeit, 14.01.1980, Nr. 02]
Und jeder dreht die Münzen ja mehrmals am Tag in den Händen herum. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.2003]
Zitationshilfe
„herumdrehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumdrehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumdoktern
herumdeuteln
herumdammeln
herumbummeln
herumbrüllen
herumdrucksen
herumdrücken
herumdösen
herumeiern
herumerzählen