herumfuchteln

Grammatik Verb · fuchtelt herum, fuchtelte herum, hat herumgefuchtelt
Worttrennung he-rum-fuch-teln · her-um-fuch-teln
Wortzerlegung herum-fuchteln
Duden GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

umgangssprachlich (mit etw.) fuchtelnde Bewegungen ausführen
Beispiele:
Passanten rufen, ein Mann habe in die Luft geschossen und mit seiner Pistole herumgefuchtelt, um Umstehende abzuschrecken. [Spiegel, 08.07.2017 (online)]
Helfen kann […] ein kritischer Blick in den Spiegel. Gucke ich beim Reden freundlich? Wirkt meine Körperhaltung einladend? Neige ich dazu, ziellos mit den Händen herumzufuchteln oder von einem Bein aufs andere zu treten? [Der Tagesspiegel, 20.03.2005]
Dann habe sie einzelne Blätter aus der Mappe gezogen und damit vor den Sitzungsteilnehmern herumgefuchtelt. [Bild am Sonntag, 25.07.2004]
Mit den Händen fuchtelt er wild in der Luft herum. [Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen. Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 208]
Ebenso wenig darfst du [beim Essen] mit der Gabel in der Luft herumfuchteln. [Franken, Konstanze von [d. i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones. Berlin: Hesse 1936, S. 22]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(herum)fahren · ↗(wild) gestikulieren · fuchteln · herumfuchteln · hin- und herbewegen · ↗schwenken  ●  rumfuchteln  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›herumfuchteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumfuchteln‹.

Zitationshilfe
„herumfuchteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumfuchteln>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumfriemeln
herumfrickeln
herumfragen
herumfliegen
herumflicken
herumfühlen
herumführen
herumfuhrwerken
herumfummeln
herumgähnen