herumgeistern

GrammatikVerb · geistert herum, geisterte herum, ist/hat herumgegeistert
Worttrennunghe-rum-geis-tern · her-um-geis-tern
Wortzerlegungherum-geistern
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

(wider Erwarten) irgendwo allein herumgehen, sich zu schaffen machen
Beispiele:
Die letzte Etappe führt bei Kerzenlicht durch enge Gänge in den Untergrund des Berwartsteins, wo einst in feuchten Felsenkellern die Mannen des Raubritters lagerten. Hier unten soll sogar ein Gespenst herumgeistern. Wer viel Fantasie hat, bekommt es […] zu sehen. [Welt am Sonntag, 12.06.2016, Nr. 24]
Wie stellen wir sicher, dass wir nicht noch Jahre nach dem Tod im Netz [im Internet, den sozialen Netzwerken] herumgeistern? [Neue Zürcher Zeitung, 14.04.2017]
Viele starben. […] Man sagt, sie geistern noch immer in den Tunneln herum. [The Depraved, 2011 (Filmuntertitel)]
»Aber wer war das? Und warum geistert er hier herum und jagt uns einen Heidenschrecken ein?« Justus sah noch ein letztes Mal hinaus auf den nachtschwarzen Schlosshof, durch den raunend eine Windböe strich. [Sonnleitner, Marco: Die drei ??? – Grusel auf Campbell Castle. Stuttgart, 2009]
Ein Lichtstrahl hatte in der Zelle herumgegeistert, das wußte Pippig noch. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 248]
Kollokation:
mit Aktivsubjekt: ein Gespenst geistert herum
übertragen von Ideen, Wörtern o. Ä.   in den Köpfen der Menschen sein Unwesen treibenQuelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Bei zu viel Entfremdung kann passieren, dass unrealistische Vorstellungen davon herumgeistern, was die andere Seite leisten kann. [Neue Zürcher Zeitung, 12.12.2017]
Zu den deutschen Wörtern, die im Englischen als Germanismen herumgeistern, zählen »Angst« und »Weltanschauung«. [Der Standard, 11.12.2008]
Er berät immer wieder Frauen und Männer mit Berufsausbildung oder festem Job, denen die Idee vom Studium im Kopf herumgeistert. [Spiegel, 13.08.2007 (online)]
Seltsam, was Vögel den Menschen alles bedeuten und wie sie in ihren Phantasien herumfliegen und herumgeistern, von Wolframs Tageliedern bis zu Hitchcocks Vögeln […]. [Die Zeit, 08.04.1999, Nr. 15]
Seit nun die Idee der Freihandelszone herumgeistert, behaupten die Papierfabrikanten, von der Angst verfolgt zu sein, die Skandinavier könnten ihre Rohstofflieferungen drosseln oder sogar ganz einstellen. [Der Spiegel, 30.07.1958, Nr. 31]
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: im Kopf, in den Köpfen herumgeistern
mit Aktivsubjekt: ein Gerücht, Name geistert herum

Thesaurus

Synonymgruppe
herumirren · ↗herumvagabundieren · ↗irren (durch) · ↗umgehen · ↗vagabundieren  ●  geistern  ugs. · herumgeistern  ugs. · ↗herumschwirren  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
nachtwandeln · ↗schlafwandeln · ↗umgehen  ●  herumgeistern  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff Gerücht Gespenst Idee Kopf Name Vorstellung geistern immer nachts

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumgeistern‹.

Zitationshilfe
„herumgeistern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumgeistern>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumgehen
herumgeheimnissen
herumgeben
herumgaukeln
herumgammeln
Herumgerede
herumgieren
herumgiften
herumglucken
herumgondeln