Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herumgucken

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-gu-cken · her-um-gu-cken
Wortzerlegung herum- gucken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich sich umsehen

Verwendungsbeispiele für ›herumgucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da wäre ich nie auf die Idee gekommen, herumzugucken, zu flirten. [Der Tagesspiegel, 18.08.1999]
Er habe dann aber „lockergelassen“ und sich unterhalten und herumgeguckt, nur Javadi habe er halt nicht angeguckt. [Die Zeit, 15.12.1989, Nr. 51]
Nur der Kriegsberichterstatter, der Beobachter des Ganzen, guckt noch dumm herum. [Die Zeit, 25.09.1981, Nr. 40]
Neben der Inszenierung stehen dann allerdings auch noch drei Menschen in Masken, die weiter nichts zu tun haben als in der Gegend herumzugucken. [Der Tagesspiegel, 02.07.2002]
Ein paar Minuten guckt er glasig herum; er seufzt, er linst noch einmal nach draußen: [konkret, 1991]
Zitationshilfe
„herumgucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumgucken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumgreifen
herumgondeln
herumglucken
herumgiften
herumgieren
herumgähnen
herumhaben
herumhacken
herumhampeln
herumhantieren