herumhüpfen

GrammatikVerb · hüpft herum, hüpfte herum, ist herumgehüpft
Worttrennunghe-rum-hüp-fen · her-um-hüp-fen
Wortzerlegungherum-hüpfen

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] ...
    1. 1. ⟨jmd., etw. hüpft (auf etw.) herum⟩ sich hüpfend (hin und her) bewegen
    2. 2. ⟨jmd., etw. hüpft um etw. herum⟩ sich hüpfend (um jmdn., etw. herum) bewegen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

umgangssprachlich
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: ausgelassen, wild herumhüpfen
mit Aktivsubjekt: (die) Kinder hüpfen herum
1.
jmd., etw. hüpft (auf etw.) herumsich hüpfend (hin und her) bewegen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: aufgeregt herumhüpfen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: auf dem Sofa, der Bühne herumhüpfen; auf einem Bein herumhüpfen
Beispiele:
Der Spielplatz hinter dem Schulhaus Altstetterstrasse gehört auch zur Schule für Sehbehinderte und bietet zum Beispiel ein Klangspiel aus im Boden eingelassenen Platten, auf denen man herumhüpfen und musizieren kann. [Neue Zürcher Zeitung, 26.11.2016]
1977 startete Michael Schanze das Quiz und ließ die Kinder noch am Nachmittag zur besten Sendezeit auf den drei Feldern mit Antwortmöglichkeiten herumhüpfen. [Die Welt, 16.10.2010]
Polly hatte zwar schon immer leicht gehinkt, war aber trotzdem fröhlich auf dem Hof herumgehüpft. [Wich, Henriette: Gefährliche Fracht. In: Die drei !!!. Stuttgart, 2009]
Vergnügt hüpft Franz […] mit seinen Schwestern auf dem Bett herum. [Bild, 22.12.2005]
Ich kenne Saas Almagell [ein Hochgebirgsdorf in den Walliser Alpen] […]. Ich kenne diesen Ort, seit man ihn mit dem Postauto erreichen kann. Ich kenne seinen Winter und seinen Sommer, wenn Grillen in den heissen Felsen herumhüpfen. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Schweizer Alpen-Club, Zürich 1976. (Digitale Ausgabe, Institut für Computerlinguistik der Universität Zürich (CH), 2018)]
2.
jmd., etw. hüpft um etw. herumsich hüpfend (um jmdn., etw. herum) bewegen
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: im Kreis (um etw.) herumhüpfen
Beispiele:
Vier Kinder, die sich im Kreis bewegen. Seilspringend hüpfen sie um einen künstlichen Teich herum, gehen völlig auf in ihrem Tun. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.2016]
Mädi hüpfte vor Freude auf einem Bein um die Mama und den Küchentisch herum. [Nöstlinger, Christine: Gretchen Sackmeier, Hamburg: Oetinger 1988 [1981], S. 84]
Der Spitz hüpfte bellend um ihn herum […]. [Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 116]

Thesaurus

Synonymgruppe
herumhüpfen · ↗herumspringen · ↗herumtanzen

Typische Verbindungen zu ›herumhüpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumhüpfen‹.

Zitationshilfe
„herumhüpfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumh%C3%BCpfen>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumhumpeln
herumhören
herumhorchen
herumhopsen
herumhoppeln
herumhuren
herumhuschen
herumirren
herumjagen
herumkabbeln