Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herumhopsen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-hop-sen · her-um-hop-sen
Wortzerlegung herum- hopsen

Verwendungsbeispiele für ›herumhopsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hopst wild drauf herum, tritt gegen die Scheiben, ist völlig außer sich. [Bild, 06.07.2000]
Kuno hopst herum und beklagt in langgezogenen, nasalen Tönen – wie parodistisch – einen verlorenen Hund. [Tucholsky, Kurt: Unterwegs 1915. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1917], S. 853]
Er freut sich so unbändig, daß er die Beine hochwirft und im Sitzen auf dem Bett herumhopst. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.1998]
Die Sonne scheint, die Kinder hopsen zwischen den Großen herum. [Die Zeit, 08.03.1968, Nr. 11]
Eine verheiratete Frau von 28 Jahren und Mutter von zwei Kindern hopste da zwischen den Teenie‑Poppern in der Disco herum! [Die Zeit, 01.05.1987, Nr. 19]
Zitationshilfe
„herumhopsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumhopsen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumhoppeln
herumhocken
herumhexen
herumhetzen
herumhauen
herumhorchen
herumhumpeln
herumhuren
herumhuschen
herumhämmern