Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumhorchen

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-hor-chen · her-um-hor-chen
Wortzerlegung herum- horchen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich umhören, herumfragen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) umhören · Erkundigungen einziehen · Informationen einholen · herumfragen · nachhorchen  ●  abklopfen  fig. · ausloten  fig. · sondieren  fig. · (die) Ohren offen halten  ugs. · (sich) schlaumachen  ugs. · herumhorchen  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›herumhorchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer unter Bankiers herumhorcht, wird immer wieder auf die Deutsche Bank verwiesen. [Die Zeit, 30.05.1975, Nr. 23]
Zwar werde man herumhorchen, wie es in anderen Bundesländern gehandhabt werde, aber die Aussichten für eine Änderung seien gering. [Die Zeit, 31.03.1961, Nr. 14]
Wir haben in mehreren Kneipen einen Schnaps getrunken und haben so herumgehorcht. [Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 472]
Wenn Sie heute, also an einem Hinrichtungstag, ins Teehaus gehen und herumhorchen, werden Sie vielleicht nur zweideutige Äußerungen hören. [Kafka, Franz: In der Strafkolonie. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 3406]
Sorgenvolle Kommissionen in weißen und blauen Ärztekitteln arbeiteten sich durch den Betrieb und klopften und horchten an seinem Riesenleib herum. [Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 73]
Zitationshilfe
„herumhorchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumhorchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumhopsen
herumhoppeln
herumhocken
herumhexen
herumhetzen
herumhumpeln
herumhuren
herumhuschen
herumhämmern
herumhängen