Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumklimpern

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-klim-pern · her-um-klim-pern
Wortzerlegung herum- klimpern

Verwendungsbeispiele für ›herumklimpern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er empfiehlt eine nahe gelegene Bar, sie ist um diese späte Zeit fast leer, nur der Mann am Piano klimpert noch herum. [Die Zeit, 23.09.2013, Nr. 38]
In Wien hatte es Rüegg bald satt, immer allein auf dem Piano herumzuklimpern. [konkret, 1987]
Tür vor der Nase zugeschlagen und drinnen klimpern sie auf dem Flügel herum. [Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 467]
Ob man sich allerdings über die Tastatur lümmelt, ausdruckslos herumklimpert, den Fingersatz vermurkst oder den Charakter eines Stückes verfehlt, merkt der Computer nicht. [C't, 2000, Nr. 12]
Auf Kunststoff‑Xylophonen können sie herumklimpern, um das Schreckliche zu verdrängen. [Der Tagesspiegel, 14.05.2000]
Zitationshilfe
„herumklimpern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumklimpern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumklettern
herumkauen
herumkatechisieren
herumkarriolen
herumkalbern
herumklopfen
herumklönen
herumknabbern
herumknistern
herumknobeln