Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herumknabbern

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-knab-bern · her-um-knab-bern
Wortzerlegung herum- knabbern

Verwendungsbeispiele für ›herumknabbern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir werden noch weiter oben, an den besseren Plätzen herumknabbern. [Bild, 03.01.1998]
Alle knabbern an den Knochen herum und suchen sich die besten Stücke aus. [Die Zeit, 28.01.1991, Nr. 04]
Von früh bis spät knabbert und knuspert er nur an seinem ewigen Brot herum. [Die Zeit, 08.11.1991, Nr. 46]
An seinem Obstkuchen knabbert er eine gute halbe Stunde herum, so viel gibt es zu erzählen. [Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10]
In meinem Beruf bin ich über die Jahre immer irgendwo erfolgreich gewesen, aber stets ist versucht worden, daran herumzumäkeln, herumzuknabbern. [Die Zeit, 16.04.2001, Nr. 16]
Zitationshilfe
„herumknabbern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumknabbern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumklönen
herumklopfen
herumklimpern
herumklettern
herumkauen
herumknistern
herumknobeln
herumknutschen
herumkohlen
herumkokettieren