herumknobeln

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-kno-beln · her-um-kno-beln
Wortzerlegung  herum- knobeln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich (an etw.) knobeln

Typische Verbindungen zu ›herumknobeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumknobeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›herumknobeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und an dieser Überraschung hat die Familie natürlich lange genug herumgeknobelt.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 115
So sehr ich auch herumknobelte, Zubereiten, Kochen und Abwaschen muß in meiner Küche voneinander getrennt an drei verschiedenen Seiten des Raumes stattfinden.
Die Zeit, 11.05.1962, Nr. 19
Von den über hundert Projekten, an denen die Konstrukteure augenblicklich herumknobeln, stammen fast zehn Prozent aus dem Ausland.
Die Zeit, 27.03.1964, Nr. 13
Zitationshilfe
„herumknobeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumknobeln>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumknistern
herumknabbern
herumklopfen
herumklönen
herumklimpern
herumknutschen
herumkohlen
herumkokettieren
herumkommandieren
herumkommen