Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumreden

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-rum-re-den · her-um-re-den
Wortzerlegung herum- reden

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] ...
    1. 1. ⟨um etw. herumreden⟩ nicht über das Wesentliche reden
    2. 2. unnütz über etw. reden
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
um etw. herumredennicht über das Wesentliche reden
Beispiele:
um den Kern der Dinge herumreden
er redete um die entscheidende Frage herum
saloppum den Brei herumreden
2.
unnütz über etw. reden
Beispiele:
die Leute reden viel herum
es ist unsinnig, wenn ihr noch lange über etwas herumredet, das ohnedies vorbei ist [ Lernet-HoleniaMaltravers156]

Typische Verbindungen zu ›herumreden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumreden‹.

Verwendungsbeispiele für ›herumreden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber statt dessen reden sie oft mit ihren vielen Wörtern um das entscheidende Wort herum. [konkret, 1983]
Beim Essen redet man nicht lange um den heißen Brei herum. [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06]
Einen ganzen Tag lang redete man um den heißen Brei herum. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.1998]
Anschließend geht der fürsorgliche Killer ums Auto herum, und sie reden drei Minuten lang direkt um den heißen Brei herum. [Die Welt, 16.08.2001]
Er redet nur ständig um sie herum, in glänzenden, aber verschwommenen Phrasen. [Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 2036]
Zitationshilfe
„herumreden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumreden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumrechnen
herumraten
herumrasen
herumquälen
herumquengeln
herumreiben
herumreichen
herumreisen
herumreiten
herumreißen