Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumstochern

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-sto-chern · her-um-sto-chern
Wortzerlegung herum- stochern

Thesaurus

Synonymgruppe
(im Essen) herumstochern · (jemandem) nicht schmecken · (jemandem) schlecht schmecken · herumkauen auf · mit langen Zähnen essen · widerwillig essen
Assoziationen
Antonyme
  • tüchtig zulangen

Verwendungsbeispiele für ›herumstochern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kinder stocherten mit ihren Stöcken unter dem Auto herum. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 194]
Da stochern wir jetzt noch mit einer Stange im Nebel herum. [Der Tagesspiegel, 04.12.2004]
Während er sie aufwendig bekocht und sich nur noch in der Küche ausleben kann, stochern sie lustlos auf den Tellern herum. [Die Zeit, 03.10.1994, Nr. 40]
Allgemeinmenschlich stochert da eine WG aus drei Frauen und einem Mann im Nebel herum. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.1995]
Ich komme als gesichtsloses Wesen darin vor, das im Leben herumstochert, kaum fähig zu einer eigenen Bewegung. [Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 364]
Zitationshilfe
„herumstochern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumstochern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumstieren
herumstelzen
herumstehen
herumstaksen
herumspuken
herumstolzieren
herumstoßen
herumstreichen
herumstreifen
herumstreiten