Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumtreten

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-tre-ten · her-um-tre-ten
Wortzerlegung herum- treten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

herumtrampeln

Verwendungsbeispiele für ›herumtreten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn ein Mann sich entschuldigt, kann man nicht auch noch auf ihm herumtreten. [Bild, 12.05.1998]
Wir treten uns in der alten Halle auf den Füßen herum. [Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 406]
Man tritt mit den Füßen auf den Trauben herum, und dann gärt es. [Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 291]
Es war nicht meine Absicht, auf dem Schlips von irgendeinem Herrn herumzutreten. [Die Zeit, 21.08.2013, Nr. 34]
Keiner hat ihn gehört, Christenschuhe traten sechs Jahrhunderte lang auf dem Andenken an den toten Juden herum. [Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46]
Zitationshilfe
„herumtreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumtreten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumtreiben
herumtrampeln
herumtragen
herumtollen
herumtoben
herumtrillen
herumtrinken
herumtrödeln
herumtummeln
herumtun