herumtun

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-tun · her-um-tun
Wortzerlegung  herum- tun
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

süddeutsch, umgangssprachlich sich viel und umständlich unnötige Mühe und Arbeit machen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) nicht entscheiden können (zwischen) · (sich) nicht festlegen (wollen) · Eiertänze vollführen · Festlegungen vermeiden · sich nicht festnageln lassen  ●  unentschlossen sein  Hauptform · herumeiern  ugs. · herumtun  ugs. · hin- und hergerissen sein  ugs. · schwanken (zwischen)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(an etwas) herumbasteln · (an etwas) herumdoktern · (an etwas) herumpfuschen · (an etwas) herumschustern · (an etwas) herumwerken  ●  (an etwas) herumprobieren  Hauptform · (an etwas) doktern  ugs. · (an etwas) herumstoppeln  ugs. · (an etwas) herumtun  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›herumtun‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich haben unzufriedene Intellektuelle ein paar Jahre lang in diesem Sinne herumgetan.
o. A.: DIE DEUTSCHEN - EIN VOLK VON PSYCHOS? In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Da hat man früher nicht so lang herumgetan.
Der Tagesspiegel, 27.04.2003
Zitationshilfe
„herumtun“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumtun>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumtummeln
herumtüfteln
herumtrödeln
herumtrinken
herumtrillen
herumturnen
herumvagabundieren
herumvagieren
herumwälzen
herumwandern