Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumwenden

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-wen-den · her-um-wen-den
Wortzerlegung herum- wenden
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
umwenden
2.
sich umwenden

Verwendungsbeispiele für ›herumwenden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatte den Kopf herumgewandt und sah ihn an mit vollkommen stillen Augen. [Schaeffer, Albrecht: Helianth I, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 140]
Er wandte sich mit einer entschlossenen Bewegung zu Gomulka herum. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 477]
Erwachsene wenden sich meist rechts herum, wenn sie von hinten gerufen werden. [Die Zeit, 24.02.2003, Nr. 08]
Mein Geliebter wandte sich auf dem Bett liegend mit zerquältem Gesicht zu mir herum. [Hermann, Judith: Sommerhaus, später, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 2000 [1998], S. 16]
Professor Holt saß am Mikroskop, wendete sich zur Tür herum, rieb sich die Augen und erkannte seinen Sohn. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 279]
Zitationshilfe
„herumwenden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumwenden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumwedeln
herumwatscheln
herumwandern
herumvagieren
herumvagabundieren
herumwerfen
herumwerkeln
herumwickeln
herumwildern
herumwirbeln