Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herumwursteln

Grammatik Verb
Worttrennung he-rum-wurs-teln · her-um-wurs-teln
Wortzerlegung herum- wursteln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, abwertend wursteln

Verwendungsbeispiele für ›herumwursteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber offenbar wursteln zu viele Akteure an dieser wichtigen Front herum. [Die Welt, 29.12.2003]
Nach der frühen Führung wurstelte Werder herum, und der Gast bemühte sich um Schadensbegrenzung. [Süddeutsche Zeitung, 22.05.1995]
Die FDP sieht in den Plänen gar das Versagen der rot‑grünen Regierung, die »jahrelang herumgewurstelt« habe und nun »den haushaltstechnischen Offenbarungseid« leisten müsse. [Bild, 27.09.2000]
Horst Schättle, unten, wurstelt als Intendant des SFB an seinem Sender herum. [Süddeutsche Zeitung, 25.08.2001]
Man hat jetzt bald zwei Jahre in der Konjunktur herumgewurstelt und dabei unendlich viel mehr zerstört als kuriert. Beat Huber [Die Zeit, 15.10.1965, Nr. 42]
Zitationshilfe
„herumwursteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumwursteln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumwurschteln
herumwirtschaften
herumwirten
herumwirbeln
herumwildern
herumwuseln
herumwälzen
herumwühlen
herumwüten
herumzanken