herumzerren

Worttrennunghe-rum-zer-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungherum-zerren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
hierhin u. dorthin zerren
2.
damit beschäftigt sein, (an jmdm., etw.) zu zerren

Typische Verbindungen
computergeneriert

zerren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumzerren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber, sehen Sie mal, an uns wurde seit jeher herumgezerrt.
Die Zeit, 17.08.1962, Nr. 33
Man sollte nicht dauernd an ihren Haaren herumzerren ", findet Starfriseur Udo Walz.
Die Welt, 10.05.2000
Wenn ich nach Berlin komme, zerrt man nach spätestens fünf Minuten an mir herum.
Der Tagesspiegel, 08.11.1999
Zwei Menschen zerren ausdauernd aneinander herum und versuchen sich zu Fall zu bringen.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2003
Daß die Vorwitzigen, die an ihm herumzerrten und auf seiner Nase tanzten, dabei herunterfallen und zuschaden kommen, ist nun einmal nicht zu ändern.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 09.02.1906
Zitationshilfe
„herumzerren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumzerren>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumzeigen
herumzappeln
herumzanken
herumwüten
herumwuseln
herumziehen
herumzigeunern
herumzotteln
herumzupfen
herunten