herumzigeunern

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rum-zi-geu-nern · her-um-zi-geu-nern
Wortzerlegungherum-zigeunern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, abwertend herumziehen, ohne festen Wohnsitz (und richtigen Beruf) sein und ein ungeordnetes, unstetes Leben führen

Typische Verbindungen zu ›herumzigeunern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumzigeunern‹.

Verwendungsbeispiele für ›herumzigeunern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist "herumzigeunert", zeitweise arm, krank und alles riskierend.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.2003
Immer zigeunerte sie herum.
Die Zeit, 21.10.1988, Nr. 43
Nein, herumzigeunert habe ich gewiß nicht.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 783
Zitationshilfe
„herumzigeunern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herumzigeunern>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumziehen
herumzerren
herumzeigen
herumzappeln
herumzanken
herumzotteln
herumzupfen
herunten
herunter
herunter sein