Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herunterbitten

Grammatik Verb
Worttrennung he-run-ter-bit-ten · her-un-ter-bit-ten
Wortzerlegung herunter- bitten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmdn. bitten herunterzukommen

Verwendungsbeispiele für ›herunterbitten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch diesmal wurde sie zur Freude der versammelten Gemeinde heruntergebeten. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.1999]
Darf ich Sie also in die Niederungen meiner Berliner Ausgangslage für einen Augenblick herunterbitten? [Die Zeit, 24.02.1967, Nr. 08]
Er ließ seine Mutter herunterbitten. [Boy-Ed, Ida: Vor der Ehe. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 3189]
Zitationshilfe
„herunterbitten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterbitten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterbeugen
herunterbeten
herunterbemühen
herunterbekommen
herunterbegeben
herunterblicken
herunterblinken
herunterblinkern
herunterbrausen
herunterbrechen