herunterdimmen

Grammatik Verb · dimmt herunter, dimmte herunter, hat heruntergedimmt
Worttrennung he-run-ter-dim-men · her-un-ter-dim-men
Wortzerlegung  herunter- dimmen
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
etw. dimmt herunterseine Leuchtkraft, Helligkeit herabsetzen, verlieren
Beispiele:
Stimmungsvoll dimmt also das Licht herunter, auf einer Leinwand öffnet sich eine Rose in Zeitlupe, schaut sich ein Pärchen verliebt an, steigen Seifenblasen auf. [die tageszeitung, 18.04.1998]
Die Beleuchtung dimmt herunter im Kleist‑Saal der legendären Berliner Volksbildungsstätte Urania, wo seit 120 Jahren fast jeden Tag Vorträge gehalten werden. [Die Zeit, 13.02.2008]
Die Innenbeleuchtung dimmt langsam herunter. [Die Zeit, 04.05.2000]
Doch dann, plötzlich, dimmte das Licht noch drei Stufen herunter, und die Musik erstarb. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.03.1996]
2.
jmd., etw. dimmt etw. herunterdie Leuchtkraft, Helligkeit einer Lampe oder sonstigen Beleuchtung mittels eines Reglers verringern, herunterregeln
Synonym zu dimmen (1)
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: das Licht, eine Lampe herunterdimmen
Beispiele:
Auf mündlichen Befehl hin dimmt er das Licht herunter, schaltet die Heizung höher, spielt ein Youtube‑Video auf dem Fernseher ab. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2016]
Das Licht wird herunter gedimmt, mit Verve wird das Volkslied »Die Gedanken sind frei« angestimmt. [Der Standard, 28.01.2012]
Dann dimmt er die Helligkeit seines Bildschirms herunter. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.2011]
Schmutziggelbe Vorhänge vor den Bogenfenstern sperren das Sonnenlicht aus, die Kronleuchter sind aufs Minimum heruntergedimmt. [Der Spiegel, 22.08.1994]
Es gibt diesen angenehmen Moment der Blindheit im Kino, unmittelbar nachdem das Saallicht heruntergedimmt wurde. [die tageszeitung, 20.09.1990]
3.
jmd., etw. dimmt etw. herunterin seiner Wirkung, Bedeutung, Intensität abschwächen, herunterregeln
Synonym zu dimmen (2)
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: Erwartungen herunterdimmen
Beispiele:
Bevor es in die Garage des schlossähnlichen Anwesens geht, dimmt er per App die Fontäne des Springbrunnens im Garten noch ein Stückchen herunter. [Der Spiegel, 03.04.2017 (online)]
Das Luxuriöse ist heruntergedimmt auf eine Sozialverträglichkeit, die ohne Provokation auskommt. [Welt am Sonntag, 29.11.2015]
Merkel hat nicht nur im Wahlkampf 2009 gegen die SPD auf Demobilisierung gesetzt, sie dimmt auch alle Konflikte in der eigenen Partei herunter. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2012]
Deshalb dimmen Unionsgranden vorsorglich Erwartungen herunter, die sie im Überschwang vergangener Zeiten selbst geweckt haben. [Welt am Sonntag, 05.06.2005]
Doch nicht erst seit die Wirtschaftsforschungsinstitute in der Karwoche einen Konjunkturdämpfer konstatierten und die Wachstumsaussichten auf 2,1 Prozent herunterdimmten, erleben Zuarbeiter in Partei und Regierung ihren Chef als »ziemlich verunsichert«. [Der Spiegel, 16.04.2001 (online)]
Da sähe es der Bundestrainer doch wesentlich lieber, seine Frauen würfen stets ein Tor mehr als ihre WM‑Gegnerinnen, auch wenn er selbst die Erwartungshaltungen auf ein Minimum herunterzudimmen versucht. [die tageszeitung, 29.11.1997]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›herunterdimmen‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterdimmen‹.

Zitationshilfe
„herunterdimmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterdimmen>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterbröckeln
herunterbringen
herunterbrettern
herunterbrennen
herunterbremsen
herunterdrehen
herunterdrücken
herunterdürfen
herunterfahren
herunterfallen