herunterfallen

GrammatikVerb · fällt herunter, fiel herunter, ist heruntergefallen
Worttrennunghe-run-ter-fal-len · her-un-ter-fal-len
Wortzerlegungherunter-fallen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

a)
jmd., etw. fällt heruntervon dort oben hierher nach unten fallen (1)
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: leicht (= schnell, unverhofft) herunterfallen
mit Akkusativobjekt: die Treppe herunterfallen; jmdm. fällt die Kinnlade herunter [vor Staunen oder Müdigkeit]
mit Aktivsubjekt: ein Glas fällt herunter
Beispiele:
Die Steinplatten der Fassade könnten herunterfallen. [Neue Zürcher Zeitung, 25.10.2017]
Durch den Abend führte der britische Komiker James Corden, der am Anfang kunstvoll eine Treppe herunterfiel […]. [Die Welt, 14.02.2017]
Beim Bürsten des widerspenstigen Haares war mir der Spiegel heruntergefallen. [Der Standard, 12.03.2015]
Wenn ein Glas herunterfällt, zerbricht es meist. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.2000]
Jeder, der schon länger ein Notebook benutzt, weiß: irgendwann fallen sie herunter. [Cʼt, 1994, Nr. 7]
Die Blätter ermatten und fallen raschelnd von den Bäumen herunter. [Brief von Wilhelm Busch an Nanda Keßler vom 14.10.1904. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1904], S. 28325]
übertragen aus dem Blickfeld, dem Fokus der Aufmerksamkeit oder des Interesses verschwinden, in Vergessenheit geratenQuelle: DWDS, 2018
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: hinten herunterfallen
Beispiele:
Bei mir ist komplett heruntergefallen, dass ich eine kompetente Beraterin bin und über genauso viel Wissen verfüge. [Die Zeit, 09.08.2017, Nr. 33]
Gerade wenn man jetzt von dieser großen Stammesversammlung ausgeht, wo überwiegend Männer das Sagen haben, wird es sehr wichtig sein – ich glaube das ist auch eine wichtige Aufgabe für Bündnis 90/Die Grünen–, Wege und Mittel zu finden, dass die Frauen da nicht wieder hinten herunterfallen. [www.deutschlandfunk.de, 21.11.2001]
Daß die Interessen des Konsumenten dabei hinten herunterfallen, findet wenig Beachtung. [Die Zeit, 09.06.1978, Nr. 24]
b)
etw. fällt (auf jmdn., etw.) heruntervon dort oben hierher nach unten geworfen werden, nach unten dringen
Beispiele:
Weil hier Licht von einer Öffnung in die Höhle herunterfällt, können die Männer die Felsen auch mit einem Feldstecher nach Nestern absuchen. [Neue Zürcher Zeitung, 14.03.2010]
Ich schaute aus dem Fenster – und dann sah ich sie: Bomben, die vom Himmel herunterfielen wie brennende Tannenbäume. [Bild, 24.11.2004]
Dort sind die Seitenkabinette erfüllt von einem warmen Naturlicht, das durch die gläsernen Kassettendecken direkt vom Himmel herunterzufallen scheint. [Süddeutsche Zeitung, 21.06.2000]
Das abends aufgestellte Zelt ertrank schon in der ersten Nacht im Regen, der auf die holländische Insel herunterfiel. [Die Zeit, 22.08.2002, Nr. 35]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) neigen · ↗(sich) senken · ↗abfallen · ↗einfallen · ↗entgleiten · ↗herabfallen · herunterfallen · ↗herunterstürzen · ↗sinken · ↗stürzen · ↗verringern  ●  ↗bröckeln  ugs.

Typische Verbindungen zu ›herunterfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterfallen‹.

Zitationshilfe
„herunterfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterfallen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterfahren
herunterdürfen
herunterdrücken
herunterdrehen
herunterdimmen
herunterfiedeln
herunterfliegen
herunterfließen
herunterführen
heruntergeben