herunterhandeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-run-ter-han-deln · her-un-ter-han-deln
Wortzerlegungherunter-handeln1
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich den Preis herunterdrücken
Beispiele:
sich [Dativ] keinen Cent herunterhandeln lassen
ich konnte noch 50 Euro vom Kaufpreis herunterhandeln
er ... verzichtet darauf, mir das Honorar herunterzuhandeln [EisenreichUrgroßvater42]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Forderung Hälfte Kaufpreis Preis Summe handeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterhandeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Obwohl mir das Handeln so gar nicht liegt, habe ich es geschafft, den Preis herunterzuhandeln.
Der Tagesspiegel, 24.01.2005
Das war hirnrissig, und es gelang mir, ihn auf zweitausend herunterzuhandeln.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 1006
Denn bisher war es ihnen gelungen, fast jährlich die Preise herunterzuhandeln.
Die Zeit, 17.02.1969, Nr. 07
Laschen handelte ihn auf zwei herunter und gab ihm dann drei.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 187
Der Firma Schneider scheine es gelungen zu sein, den Preis so weit herunterzuhandeln, daß sie sogar noch eine Maus beipacken könne.
C't, 1990, Nr. 12
Zitationshilfe
„herunterhandeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterhandeln>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heruntergleiten
heruntergießen
heruntergekommen
heruntergehen
heruntergeben
herunterhangeln
herunterhängen
herunterhaspeln
herunterhauen
herunterheben