herunterkrachen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-run-ter-kra-chen · her-un-ter-kra-chen
Wortzerlegungherunter-krachen

Typische Verbindungen zu ›herunterkrachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterkrachen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herunterkrachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Explosion krachte die Decke des Lokals herunter und begrub etliche Gäste unter sich.
Der Tagesspiegel, 28.09.1998
Nach einem Warnruf aus der Höhe kracht ein großer Ast herunter.
Die Zeit, 24.12.2001, Nr. 52
Bereits in der Vergangenheit seien große Äste heruntergekracht und hätten sogar dort parkende Autos beschädigt.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1997
Zwei kurz aufeinander folgende Donnerschläge krachten herunter ins Tal, eine Spur von verglimmendem Feuerschein, dann wieder Regen, schwarzer herabstürzender Regen.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 182
Als gestern morgen das sieben Tonnen schwere Bühnen-Portal aus sieben Metern Höhe herunterkrachte, wollten sie gerade die Probendekoration für "Das Fest" aufbauen.
Die Welt, 28.05.2003
Zitationshilfe
„herunterkrachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterkrachen>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterkommen
herunterknallen
herunterklingeln
herunterklettern
herunterklappern
herunterkratzen
herunterkrempeln
herunterkriegen
herunterkühlen
herunterkullern