Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

herunterkriegen

Grammatik Verb
Worttrennung he-run-ter-krie-gen · her-un-ter-krie-gen
Wortzerlegung herunter- kriegen1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich herunterbekommen

Typische Verbindungen zu ›herunterkriegen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterkriegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herunterkriegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sagten, es habe einige Zeit gedauert, sie von mir herunterzukriegen. [Die Zeit, 20.10.1999, Nr. 42]
Ich kriege das Fenster nicht herunter, meine Frau steht auf dem Bahnsteig. [Die Zeit, 27.03.1959, Nr. 13]
Der Zug fährt an, ich kriege das Fenster nicht herunter, meine Frau steht auf dem Bahnsteig. [Die Zeit, 12.12.1957, Nr. 50]
Er hat die Nacht nicht geschlafen und am Morgen keinen Bissen heruntergekriegt. [Die Zeit, 29.08.1997, Nr. 36]
Wenn er die herunterkriegt, wird sein Gesicht auch nicht schmaler. [Die Zeit, 05.03.1971, Nr. 10]
Zitationshilfe
„herunterkriegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterkriegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterkrempeln
herunterkratzen
herunterkrachen
herunterkommen
herunterknallen
herunterkullern
herunterkurbeln
herunterkühlen
herunterlachen
herunterladen