herunterregnen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-run-ter-reg-nen · her-un-ter-reg-nen
Wortzerlegungherunter-regnen

Typische Verbindungen zu ›herunterregnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterregnen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herunterregnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das Unglück auf dich herunterregnet, dann regnet es ins Herz.
Die Zeit, 04.08.1999, Nr. 31
Und glaubt diesen Dreck auch noch, den einige fünfzig kapitalistische Dynastien durch Presse, Kino, Kirche und Schulen herunterregnen lassen.
Tucholsky, Kurt: Reparationsfibel. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1931], S. 2388
Auf die Bewohner von Französisch-Polynesien regnet schließlich der radioaktive Dreck herunter.
Süddeutsche Zeitung, 12.01.1996
Jahrhundert "am Freitagabend vom Dach des Reichstags 100 000 Mark in Zehn-Mark-Scheinen herunterregnen lassen.
Der Tagesspiegel, 30.06.1999
Zitationshilfe
„herunterregnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterregnen>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterrattern
herunterrasseln
herunterputzen
herunterpusten
herunterpurzeln
herunterreichen
herunterreißen
Herunterreißer
herunterrennen
herunterrieseln