herunterschlingen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-run-ter-schlin-gen · her-un-ter-schlin-gen
Wortzerlegungherunter-schlingen1

Typische Verbindungen zu ›herunterschlingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterschlingen‹.

Verwendungsbeispiele für ›herunterschlingen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er entriß es ihrer Kontrolle und schlang es hastig herunter.
C't, 1996, Nr. 9
Der entsetzliche Durst ließ den Armen den gereichten Becher Milch in gierigen Zügen herunterschlingen.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Sie machten ein großes Geklapper und schienen sehr darauf erpicht, das Essen so schnell wie nur möglich herunterzuschlingen.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 258
Viele Mütter arbeiten außer Haus und schlingen ebenso ein Schnellgericht herunter wie die daheim gebliebenen Kinder.
Der Spiegel, 10.05.1982
Der Mann muß die Rechnungen in der Küche durchsehen, er muß sein erbärmliches Fast Food herunterschlingen, während die erlesensten Mahlzeiten an ihm vorbeigetragen werden.
Der Tagesspiegel, 16.06.1999
Zitationshilfe
„herunterschlingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterschlingen>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterschlingeln
herunterschleudern
herunterschleichen
herunterschlagen
herunterschießen
herunterschlucken
herunterschmeißen
herunterschnallen
herunterschneiden
herunterschnurren