Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

heruntersinken

Grammatik Verb · sinkt herunter, sank herunter, ist heruntergesunken
Worttrennung he-run-ter-sin-ken · her-un-ter-sin-ken
Wortzerlegung herunter- sinken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten
1.
von dort oben hierher nach unten (zum Sprechenden) sinken
2.
Synonym zu herabsinken (2)

Verwendungsbeispiele für ›heruntersinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst als die Hände von Mutter und Kind heruntersinken, fährt sie mit dem nächsten Ton fort. [Die Zeit, 13.06.2012, Nr. 01]
So sinkt eine interessante Filmidee tief, tief herunter ins Meer. [Die Welt, 08.05.2003]
Und wenn er nur einen Schritt tat, sank er herunter in den ewigen Abgrund. [Heym, Georg: Der Dieb. In: Deutsche Literatur, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1911], S. 10800]
Nach Hawking sind die zersprengten Teile jener nun gewesenen Masse sehr schnell auf einige Tausend Grad Hitze heruntergesunken. [Die Zeit, 06.02.1989, Nr. 06]
Wenn ihr die Sinne langsam schwanden und ihre V‑Hand heruntersank, dann wurde ihr eine gelbe Sauerstoffmaske aufgedrückt. [Die Zeit, 05.05.1978, Nr. 19]
Zitationshilfe
„heruntersinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/heruntersinken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
heruntersingen
heruntersetzen
herunterseilen
heruntersehen
heruntersegeln
herunterspielen
herunterspringen
herunterstaken
heruntersteigen
herunterstiefeln