herunterwirtschaften

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-run-ter-wirt-schaf-ten · her-un-ter-wirt-schaf-ten
Wortzerlegung  herunter- wirtschaften
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich etw. durch Misswirtschaft ruinieren
Beispiele:
ein Gut, die Fabrik herunterwirtschaften
ein völlig heruntergewirtschafteter Industriezweig
Das römische Imperium ist so heruntergewirtschaftet, daß die Renovation ... teuer zu stehen käme [ DürrenmattRomulusI]
etw. durch schlechte Behandlung verderben
Beispiele:
das Auto ist ziemlich heruntergewirtschaftet
die Wohnblöcke waren in einem heruntergewirtschafteten Zustand

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein Gut) herunterwirtschaften · schlecht unterhalten · verkommen lassen · verwahrlosen lassen
Synonymgruppe
(ein Unternehmen) herunterwirtschaften · (wirtschaftlich) ruinieren · in den Ruin führen · in die Insolvenz führen · in die Pleite führen · schlecht führen · zugrunde richten  ●  an die Wand fahren (Unternehmen)  fig.
Assoziationen
  • (jemandem) den (letzten) Rest geben · (jemandem) die Existenzgrundlage entziehen · (jemanden) zu Grunde richten · (jemanden) zugrunde richten · (jemandes) Existenz zerstören · an den Bettelstab bringen  ●  (jemanden) ruinieren  Hauptform
  • auf Verschleiß (fahren) · nicht nachhaltig · ohne die erforderlichen Erhaltungsinvestitionen
  • (einen) Misserfolg verzeichnen · (mit etwas) nicht durchkommen · Misserfolg erleiden · Misserfolg haben · scheitern · schlecht abschneiden · versagen  ●  Schiffbruch erleiden  fig. · (etwas) an die Wand fahren  ugs., fig. · (sich) eine blutige Nase holen  ugs., fig. · auf den Bauch fallen (mit)  ugs., fig. · auf die Fresse fallen  derb, fig. · auf die Nase fallen  ugs., fig. · auf die Schnauze fallen  derb, fig. · auf die Schnauze fliegen  derb, fig. · baden gehen (mit)  ugs., fig. · eine Bauchlandung hinlegen (mit etwas)  ugs., fig. · floppen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›herunterwirtschaften‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterwirtschaften‹.

Verwendungsbeispiele für ›herunterwirtschaften‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten dieser Männer haben ihre Länder heruntergewirtschaftet und sind jämmerlich gescheitert.
Die Zeit, 02.02.2009, Nr. 05
Und viele kriechen dann immer noch vor denen, die unser Land noch ein Stück weiter heruntergewirtschaftet haben.
Die Welt, 13.05.2004
Was vorher die Kommunisten heruntergewirtschaftet hatten, erblüht nun wieder, langsam, aber stetig.
Bild, 23.09.1998
In diesem Gebiet, das neu aufgebaut werden müsse, das von einem fremden Volke heruntergewirtschaftet worden sei, sei die Tatkraft eines Mannes besonders erforderlich.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]
Hatte der Mann, ehrbarer Eltern Sohn, sich nicht durch eigene Schuld heruntergewirtschaftet vom Fuhrmann zum Brückenknecht und endlich zum Kohlenträger?
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 110
Zitationshilfe
„herunterwirtschaften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterwirtschaften>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterwickeln
herunterwerfen
heruntertropfen
heruntertransformieren
heruntertragen
herunterwischen
herunterwürgen
herunterziehen
hervor
hervor-