Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

herunterwirtschaften

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung he-run-ter-wirt-schaf-ten · her-un-ter-wirt-schaf-ten
Wortzerlegung herunter- wirtschaften
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich etw. durch Misswirtschaft ruinieren
Beispiele:
ein Gut, die Fabrik herunterwirtschaften
ein völlig heruntergewirtschafteter Industriezweig
Das römische Imperium ist so heruntergewirtschaftet, daß die Renovation … teuer zu stehen käme [ DürrenmattRomulusI]
etw. durch schlechte Behandlung verderben
Beispiele:
das Auto ist ziemlich heruntergewirtschaftet
die Wohnblöcke waren in einem heruntergewirtschafteten Zustand

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein Gut) herunterwirtschaften · schlecht unterhalten · verkommen lassen · verwahrlosen lassen
Synonymgruppe
(ein Unternehmen) herunterwirtschaften · (wirtschaftlich) ruinieren · in den Ruin führen · in die Insolvenz führen · in die Pleite führen · schlecht führen · zugrunde richten  ●  an die Wand fahren (Unternehmen)  fig.
Assoziationen
  • (jemandem) den (letzten) Rest geben · (jemandem) die Existenzgrundlage entziehen · (jemanden) in den Ruin treiben · (jemanden) zu Grunde richten · (jemanden) zugrunde richten · (jemandes) Existenz zerstören  ●  (jemanden) ruinieren Hauptform · (jemanden) verderben dichterisch · an den Bettelstab bringen sprichwörtlich
  • auf Verschleiß (fahren) · nicht nachhaltig · ohne die erforderlichen Erhaltungsinvestitionen
  • (mit etwas) nicht durchkommen · Misserfolg haben · scheitern (mit / an) · schlecht abschneiden · versagen (bei)  ●  Schiffbruch erleiden fig. · (einen) Misserfolg verzeichnen geh. · (etwas) an die Wand fahren ugs., fig. · (sich) eine blutige Nase holen ugs., fig. · Misserfolg erleiden geh. · auf den Bauch fallen (mit) ugs., fig. · auf die Fresse fallen derb, fig. · auf die Nase fallen ugs., fig. · auf die Schnauze fallen derb, fig. · auf die Schnauze fliegen derb, fig. · baden gehen (mit) ugs., fig. · eine Bauchlandung hinlegen (mit etwas) ugs., fig. · floppen (mit) ugs.

Typische Verbindungen zu ›herunterwirtschaften‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herunterwirtschaften‹.

Verwendungsbeispiele für ›herunterwirtschaften‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten dieser Männer haben ihre Länder heruntergewirtschaftet und sind jämmerlich gescheitert. [Die Zeit, 02.02.2009, Nr. 05]
Es dauert lange, eine neue Industrie herunterzuwirtschaften, aber noch länger, neue Unternehmen heranzuziehen. [Die Zeit, 02.12.2002, Nr. 48]
Und viele kriechen dann immer noch vor denen, die unser Land noch ein Stück weiter heruntergewirtschaftet haben. [Die Welt, 13.05.2004]
Was vorher die Kommunisten heruntergewirtschaftet hatten, erblüht nun wieder, langsam, aber stetig. [Bild, 23.09.1998]
Unterdessen sind die beiden Länder heruntergewirtschaftet, an ihre Stelle ist das kleine Uganda getreten. [Die Zeit, 28.06.1996, Nr. 27]
Zitationshilfe
„herunterwirtschaften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterwirtschaften>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterwickeln
herunterwerfen
heruntertropfen
heruntertransformieren
heruntertragen
herunterwischen
herunterwürgen
herunterziehen
herunteräugen
hervor