Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

herunterziehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-run-ter-zie-hen · her-un-ter-zie-hen
Wortzerlegungherunter-ziehen
eWDG, 1969

Bedeutung

etw., jmdn. nach unten ziehen
Beispiele:
die Rollos, eine Lampe herunterziehen
der Ertrinkende wollte den Retter herunterziehen
mit heruntergezogenen Mundwinkeln spötteln
um ihre Strümpfe am obersten Ende zu fassen und ein wenig herunterzuziehen [KafkaAmerika299]
[ein Häuschen] mit tief heruntergezogenem (= weit nach unten reichendem) Schindeldach [G. Hauptm.Quint1,66]
Ein leichter Pelz, gerade geschnitten, mit ... etwas heruntergezogenem Eckenkragen [Sibylle1962]
übertragen
Beispiel:
abwertend jmdn. zu sich, auf ein niedriges Niveau herunterziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
schlechte Laune machen · ↗verderben  ●  ↗abturnen  ugs. · herunterziehen  ugs. · ↗miesmachen  ugs. · runterziehen  ugs.
Zitationshilfe
„herunterziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/herunterziehen>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herunterwürgen
herunterwischen
herunterwirtschaften
herunterwickeln
herunterwerfen
hervor
hervor-
hervorangeln
hervorarbeiten
hervorbaumeln