Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hervorholen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung her-vor-ho-len
Wortzerlegung hervor- holen
eWDG

Bedeutung

etw. hervorbringen, etw., jmdn. herausholen
Beispiele:
das Taschentuch hervorholen
er holte seine alten Schulbücher hervor
Am anderen Morgen haben wir das Ehepaar aus seiner Kammer hervorgeholt [ RoseggerWaldschulmeister1,133]

Thesaurus

Synonymgruppe
herausholen · herausnehmen · herausziehen · hervorholen · hervorziehen · ziehen · zücken  ●  (etwas irgendwoher) kramen  ugs. · (umständlich) hervorkramen  ugs. · blank ziehen (blankziehen)  geh., historisch, auch figurativ · herauskramen  ugs.
Synonymgruppe
(wieder) heraussuchen · (wieder) hervorholen  ●  (wieder) ausbuddeln  ugs., fig. · (wieder) ausgraben  ugs., fig.
Assoziationen
  • (etwas) zu neuem Leben erwecken · (wieder) Leben einhauchen · (wieder) aktivieren  ●  (etwas) reaktivieren technokratisch · (wieder) wachküssen dichterisch · (etwas) wieder zum Leben erwecken geh. · aus dem Dornröschenschlaf wecken ugs.
  • (etwas) wieder aufs Tapet bringen · wieder auf die Tagesordnung setzen · wieder ins Gespräch bringen · wieder zur Sprache bringen  ●  (etwas) aus der Mottenkiste holen abwertend, fig. · (etwas) aus der Schublade holen fig. · (etwas) aus der Versenkung holen fig. · (etwas) wieder aufwärmen fig., abwertend · (einer Sache) neues Leben einhauchen geh., fig. · (etwas) wieder ausgraben ugs. · (etwas) wieder hervorkramen ugs., fig. · wieder anfangen (mit) ugs.

Typische Verbindungen zu ›hervorholen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hervorholen‹.

Verwendungsbeispiele für ›hervorholen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und warum holte er fünf Jahre danach das Bild dann doch wieder aus der Lade hervor? [Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 2]
Die meisten hat man irgendwann übermalt, und heute holt man sie wieder hervor. [Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2]
Hat er es am nächsten Tag noch einmal hervorgeholt, nachbearbeitet? [Die Zeit, 18.10.2012, Nr. 41]
Auf Nachfragen holte er die Blätter hervor, die er inzwischen gezeichnet hatte. [Die Zeit, 15.03.2012, Nr. 12]
Sie holt ein Foto hervor, das Mattes ihr geschenkt hat. [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06]
Zitationshilfe
„hervorholen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hervorholen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hervorheben
hervorhaspeln
hervorgucken
hervorgrinsen
hervorgraben
hervorkehren
hervorkeimen
hervorklauben
hervorkommen
hervorkramen