hervorstehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungher-vor-ste-hen (computergeneriert)
Wortzerlegunghervor-stehen
eWDG, 1969

Bedeutung

vorstehen, vorspringen
Beispiele:
dieser Mauerstein steht etwas hervor
hervorstehende Backenknochen, Augen
Das hagere Fleisch, aus dem die Rippen hervorstanden [KasackStadt312]

Thesaurus

Synonymgruppe
bestechen (mit) · ↗brillieren (mit) · ↗glänzen (mit) · ↗herausragen · ↗herausstechen · ↗herausstehen · ↗herausstrecken · hervorstehen · vorstehen  ●  ↗trumpfen  geh.
Assoziationen
  • thronen · wie auf einem Thron sitzen
Synonymgruppe
herausgucken · ↗herausragen · ↗hervorragen · hervorstehen · vorstehen · ↗überstehen  ●  ↗auskragen  fachspr., technisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Haar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hervorstehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine schwarzgrau melierten Haare stehen struppig unter der roten Mütze hervor.
Bild, 17.02.2000
Mitunter stehen sie mehrere Meter weit über die Fassade hervor.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1996
Der Schalter steht soweit hervor und ist so leichtgängig, daß er bereits durch eine dünne Zeitschrift ausgelöst werden kann.
C't, 1998, Nr. 17
Die fröhlichen Kinderaugen stehen aus kahlen Köpfen hervor, auf der papierdünnen Haut sind Altersflecken zu sehen.
Der Tagesspiegel, 02.10.2003
Wo haben wir doch diese aschgrauen Gesichter, in denen Nase, Kinn und Backenknochen spitz hervorstehen, diese fiebrig starren Augen und nervösen Bewegungen schon gesehen?
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 384
Zitationshilfe
„hervorstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hervorstehen>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hervorstechen
hervorsprudeln
hervorspringen
hervorsprießen
hervorsehen
hervorstoßen
hervorstrahlen
hervorstrecken
hervorströmen
hervorstürzen